Kirchenführung
Vor der Kirche

Vor der Kirche   Außenansicht

Die Ordenskirche ist Teil einer einheitlich geplanten Stadtanlage: St. Georgen entstand als eigenständige Stadt des Bayreuther Erbprinzen und späteren Markgrafen Georg Wilhelm in der Barockzeit.


Die ersten Häuser wurden im Jahr 1702 errichtet, die Grundsteinlegung der Kirche erfolgte 1705, ihre Einweihung 1711; 1718 war der Turm fertig.

  Straße "St. Georgen"

 
Hauptportal
 
Grundriss, Norden=links

‹‹ Um den Innenraum der Kirche zu betreten, klicken sie auf das Portal im linken Bild.
 

Die Kirche hat einen kreuzförmigen Grundriss. Zugrunde liegt dabei ein griechisches, also gleichschenkliges Kreuz. Gottfried von Gedeler war der Architekt der Kirche, Johann David Räntz erbaute den Turm über dem südlichen Ende des Kirchenbaus.

 

 

Die Fassade der Kirche wird durch Wandpfeiler, sogenannte Pilaster gegliedert. Besonders hervorgehoben ist das Portal.

 

  Um etwas über die Glocken zu erfahren, klicken Sie auf den Kirchturm ››

 

Weiter zum Innenraum Zu den Glocken